Fossilien, Mineralien, Repliken und Meteoriten
  Fossilien
   

besondere Objekte

 Fossilien nach Fundorten:

Bernstein
Solnhofen
Libanon
Brasilien - Santana
Bundenbach
Messel
Nattheim. Korallen
Holzmaden

 Fossilien nach Gruppen:

Stromatolithen
Kopal
versteinertes Holz
Korallen
Trilobiten
Krebse  
Insekten  
Ammoniten
Nautilus
Seeigel, -sterne, ...
Fische
Haizähne
Saurier
Säugetiere

   

 

Fossilien aus der Grube Messel

Die Grube Messel zählt zu den bedeutendsten Fossilfund-stätten der Welt. Hier lebte vor etwa 50 Millionen Jahren eine vielgestaltige Tierwelt, deren Vertreter entweder längst ausgestorben sind oder gegenwärtig nur noch in den Tropen vorkommen: Krokodile und Schildkröten, frühe Primaten und Urpferde, Riesenlaufvögel und Tapire und Leguane. Zudem kommen noch eine Vielzahl von Tieren, die auch noch heute in Deutschland vorkommen: Fledermäuse, Rallen, Spechte, Knochenfische und Schlangen. Die Ölschiefer des ehemaligen Sees bergen einen solchen Reichtum an einzigartigen Funden, dass dieses Naturdenkmal mittlerweile zum Weltnaturerbe erklärt und in die 'World Heritage List' aufgenommen worden ist. Die zum Teil hervorragend erhaltenen tierischen und pflanzlichen Fossilien bieten der Wissenschaft einen einmaligen Einblick in die Lebensbedingungen des Eozäns.
   
Vor kurzem wurde die Grube Messel durch den Fund eines kleinen Halbaffen (in der Wissenschaft unter dem Namen IDA bekannt) wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Bei IDA scheint es sich nach dem derzeitigen Wissensstand um ein Bindeglied zwischen den Affen und der frühesten Entwicklungslinie der Urmenschen zu handeln. Es handelt sich sozusagen um ein weiteres Missing Link, auf das die Paläontologen schon lange gewartet haben.

 
Aufgrund der Vergänglichkeit des Ölschiefers (Ölschiefer lässt sich nicht konservieren und zerfällt beim Austrocknen), werden alle Messelfossilien mit der sog. Kunststofftransfermethode präpariert. Dabei wird zuerst eine Seite des Fossils freigelegt und anschließend eine Schicht aus Kunststoff aufgetragen. Nach dem Aushärten wird das Fossil von der anderen Seite freigelegt und der Ölschiefer vollständig entfernt. Durch diese Methode, die von allen wissenschaftlichen Instituten bei den Fossilien aus der Grube Messel angewandt wird, werden die wertvollen Stücke dauerhaft konserviert. Je nach Geschmack des Präparators, wird der Kunststoff klar belassen, naturfarben eingefärbt oder die Platte abschließend in den Ölschieferfarben koloriert.

Die Fundstelle Messel steht heute unter strengem Grabungsschutz. Neue Fossilien kommen nicht mehr auf den Markt. Alle hier angebotenen Fossilien stammen aus alten Sammlungen.


Die Lieferung der Fossilien erfolgt mit einem Etikett auf dem Name, Fundort und Alter vermerkt sind:
 
Schlammfisch
(Cyclurus (Amia) kehreri)
 
Fundort: Messel bei Darmstadt
Zeitalter: Tertiär, Eozän
Alter: ca. 50 Millionen Jahre

www.fossilien.de


Bitte beachten Sie, dass die Farben der Fotos auf dieser Seite aus technischen Gründen vom Original abweichen können. Für weitere Details bitte die Bilder anklicken.

 
 
 
Fossilien aus der Grube Messel
Fundort: Grube Messel bei Darmstadt
Zeitalter: Tertiär, Eozän
Alter: ca. 50 Millionen Jahre
 
 
Schlammfisch, Amia Schlammfisch, Amia Schlammfisch, Amia
Schlammfisch, Amia
Größe: ca. 24 cm
Preis: 320,00 Euro  verkauft
Best.-Nr.: M-204
Schlammfisch, Amia
Größe: ca. 25 cm
Preis: 280,00 Euro  verkauft
Best.-Nr.: M-196
Schlammfisch, Amia
Größe: ca. 23 cm
Preis: 320,00 Euro  verkauft
Best.-Nr.: M-201

 
Schlammfisch, Amia Schlammfisch, Amia
Schlammfisch, Amia
Größe: ca. 24 cm
Preis: 270,00 Euro
Best.-Nr.: M-198
Schlammfisch, Amia
Größe: ca. 24 cm
Preis: 340,00 Euro verkauft
Best.-Nr.: M-205
 

 


 

 

Buchempfehlung zum Thema Messel:

Messel - Ein Pompeji der Paläontologie
W.v. Koenigswald, G. Storch,
J. Habersetzer
1997
151 Seiten, gebunden
ISBN 3-7995908-38

direkte Bestellung bei Amazon

 

 

|   Home    |    Fossilien    |    Repliken    |    Sauriermodelle   |    Mineralien   |

|    Bildrechte    |    Bücher    |   
Zubehör    |    Bestellung
    |     Impressum     |     unsere AGBs     |