Fossilien, Mineralien, Repliken und Meteoriten
  Fossilien
   

besondere Objekte

 Fossilien nach Fundorten:

Bernstein & Kopal
    Baltikum
    Dominikan. Rep.
    Myanmar/Burma
    Schweiz (Plaffeiit)
    weitere Fundstellen
    Kopal Madagaskar
Solnhofen
Libanon
Brasilien - Santana
Messel
Nattheim. Korallen
Holzmaden

 Fossilien nach Gruppen:

Stromatolithen
Bernstein
Kopal
versteinertes Holz
Korallen
Trilobiten
Insekten  
Belemniten
Ammoniten
Nautilus
Seeigel, -sterne, ...
Fische
Haizähne
Saurier
Säugetiere

   

Bernsteine mit Inklusen:

Bernsteine und Kopale mit Inklusen von verschiedenen Fundstellen rund um die Welt

Der Name Bernstein leitet sich vom mittelniederdeutsch Börnsteen (Brennstein) ab, der auf die brennbare Eigenschaft dieses fossilen Harzes hinweist. Umgangssprachlich bezeichnet Bernstein einen klaren bis undurchsichtigen gelben Schmuckstein aus fossilem Harz unterschiedlicher Herkunft, Alter und Entstehungsgeschichte. Streng wissenschaftlich wird als Bernstein aber nur der Succinit angesehen. Die Spanne dieser Gruppe reicht vom berühmten Baltischen Bernstein, dem jungen Kolumbianischen Bernstein bis zum Dominikanischen Bernstein.
 

Bernstein ist bis zu 260 Millionen Jahre alt.  Junger Bernstein wird als Kopal bezeichnet. Aus dem zähflüssigen Harz damaliger Bäume wurde im Laufe der Zeit eine feste, amorphe (nicht kristalline) Substanz. Somit ist Bern„stein“ zwar kein Mineral oder Gestein, zählt aber, soweit seine Eigenschaften eine Verarbeitung zulassen, wie dies z.B. beim Baltischen und Dominikanischen Bernstein der Fall ist, dennoch zu den Schmucksteinen.

 

Für die Wissenschaft, insbesondere für die Paläontologie, ist Bernstein mit Einschlüssen, so genannten Inklusen, von Interesse. Bei den meisten Inklusen führenden Bernsteinarten überwiegen organische Einschlüsse kleiner Tiere (Zooinklusen) oder Pflanzenteile (Phytoinklusen), von denen im Bernstein über Jahrmillionen hinweg zumindest die Konturen, manchmal auch Gewebeteile perfekt konserviert wurden.
  Bernsteine aus dem Baltikum und der Dominikanischen Republik
Mücke im Bernstein
 
Die Bernsteine wurden alle professionell geschliffen und poliert. Von den Einschlüssen wurden zudem hochwertige Makroaufnahmen angefertigt, die bei einer Bestellung mitgeliefert werden. Von vielen Inklusen wurden zudem Fotos im sogenannten Mehrschichtverfahren (Fotostacking) angefertigt. Weitere Informationen zu dem Mehrschichtverfahren finden Sie hier.

Die Versandkostenpauschale beträgt innerhalb von Deutschland 6,90 Euro unabhängig davon, wie viele Artikel Sie bestellen. Für die Echtheit der Bernsteine und der Inklusen auf dieser Homepage garantieren wir. Alle Bernsteine stammen aus einer absolut zuverlässigen Quelle.
 

Zur Zeit bieten wir Bernsteine und Kopale von folgenden Fundstellen an:
 
             
  Bernsteine aus dem Baltikum:   Bernsteine aus der Dominikanischen Republik:   Kreidezeitlicher Bernstein aus Myanmar/Burma  
 
  Bernsteine aus dem Baltikum   Bernsteine aus der Dominikanischen Republik   Bernsteine aus Myanmar / Burma  
         
 
 
  Bernsteine und Kopale von weiteren Fundstellen:   Kopale aus Madagaskar:   Bernsteine aus den Alpen - Plaffeiit:  
 
  Bernsteine aus weiteren Fundstellen (Kolumbien, Burma, ...)   Kopale aus Madagaskar   Bernstein aus den Alpen - Plaffeiit  
 

 
 
 
     


 

 

 Buchempfehlungen zum Thema Bernstein:

      

 

 

 

|    Home    |    Mineralien    |    Meteoriten    |    Fossilien    |    Repliken    |    Sauriermodelle    |

|    Bildrechte    |    Bücher    |   
Zubehör    |    Bestellung    |    Impressum    |    AGBs    |    Datenschutz    |