Fossilien, Mineralien, Repliken und Meteoriten
  Fossilien
   

besondere Objekte

 Fossilien nach Fundorten:

Bernstein
Solnhofen
    Fische
    Krebse
    Stachelhäuter
    Verschiedenes
Libanon
Brasilien - Santana
Bundenbach
Messel
Nattheim. Korallen
Holzmaden

 Fossilien nach Gruppen:

Stromatolithen
Kopal
versteinertes Holz
Korallen
Trilobiten
Krebse  
Insekten  
Ammoniten
Nautilus
Seeigel, -sterne, ...
Fische
Haizähne
Saurier
Säugetiere

   
   

Solnhofener Plattenkalk:

Stachelhäuter aus dem Solnhofener Plattenkalk

Zu den Stachelhäutern gehören Seesterne, Schlangensterne, Seeigel, Seelilien und Seegurken. Während echte Seesterne zu den großen Seltenheiten im Solnhofener Plattenkalk zählen (seltener noch als Flugsaurier) werden immer wieder Seelilien, Schlangensterne und manchmal auch Seeigel gefunden.
 
Ein Beispiel für die phantastische Erhaltung von Seelilien im Solnhofener Plattenkalk ist das rechts abgebildete Stück. Es handelt sich um eine Pterocoma formosa, eine freischwimmende Seelilie mit 10 "befiederten" Armen.
 
Die Lieferung der Fossilien erfolgt zusammen mit einem Etikett auf dem Name, Fundort und Alter vermerkt sind:
 
Schlangenstern
(Geocoma carinata)
 
Fundort: Solnhofener Plattenkalk
Zeitalter: Jura, Malm zeta 2b
Alter: ca. 150 Millionen Jahre

www.fossilien.de

 


Pterocoma: freischwimmende Seelilie

 

Bitte beachten Sie, dass die Farben der Fotos auf dieser Seite aus technischen Gründen vom Original abweichen können. Für weitere Informationen bitte die Abbildungen anklicken.

 
 
Seesterne aus dem Solnhofener Plattenkalk
Art: Riedaster reicheli (RÖPER)
Fundort: Deutschland, Ried, Solnhofener Plattenkalk
Zeitalter: Oberjura, Unteres Tithon, Malm zeta 3, Solnhofen-Formation (Solnhofener Plattenkalk)
Alter: ca. 150 Millionen Jahre
Bemerkung: Seesterne sind extrem seltene Fossilien aus dem Solnhofener Plattenkalk. In den klassischen Solnhoferner Plattenkalken aus den Bruchrevieren von Solnhofen bis Eichstätt sind Seesterne deutlich seltener als Flugsaurier. Bisher sind von diesen Fundstellen gerade mal eine Handvoll Funde bekannt. Eine Ausnahme bilden Steinbrüche in der Umgebung von Ried, in dem in einem Horizont einige wenige Dutzend dieser wunderschönen Stachelhäuter gefunden wurden. Die Fundstelle ist inzwischen erloschen, weitere Funde sind nicht mehr zu erwarten.
 

 
  Seestern, Riedaster reicheli      
 
Seestern: Riedaster reicheli

Größe: 9,5 cm
Preis: 2.400,-- Euro
Bestell-Nr.: PK-752
         

 

 

 


Interneteinkauf ohne Risiko: Innerhalb von Deutschland ist keine Vorauszahlung erforderlich!
Die Lieferung erfolgt gegen Rechnung.


Der Versand der Artikel erfolgt als versichertes Paket. Innerhalb von Deutschland wird hierfür eine Versandpauschale von 6,90 Euro berechnet. Mehrere Artikel werden selbstverständlich zu einem Paket zusammengefasst. Bei einem Versand ins Ausland werden die tatsächlich anfallenden Versandgebühren berechnet (keine Zuschläge für Verpackung oder ähnliches). Weitere Informationen zu den Bestellmöglichkeiten und den Versandbedingungen für das Ausland finden Sie unter:
 
  Bestellung 

(für die Bestellung bitte die Artikelnummer notieren)
 

 

 

|   Home    |    Fossilien    |    Repliken    |    Sauriermodelle   |    Mineralien   |

|    Bildrechte    |    Bücher    |   
Zubehör    |    Bestellung
    |     Impressum     |     unsere AGBs     |